• Live chat
  • RSS Feed

Activation Server 5 - neues Release und Infos zum Rechenzentrum

16.08.2017

Activation Server 5 kommt mit neuen interessanten Features - Daten in der eigenen Zeitzone anschauen - maximale Serververf├╝gbarkeit

Wer verbessern kontinuierlich das wichtigste Verwaltungswerkzeug f├╝r Licence Protector / All-In-One Protector.

Heute k├Ânnen Sie sich an 2 Updates erfreuen

  • Version 5.3 kommt mit netten Verbesserungen wie Daten in der eigenen Zeitzone anschauen
  • Version 5.4 hat eine vollst├Ąndige ├ťberarbeitung erhalten, wie Daten gespeichert werden um die h├Âchste Verf├╝gbarbarkeit und Schutz vor Datenverlust zu gew├Ąhrleisten

 

Version 5.3

In Version 5.3 dreht sich alles um das Feedback von unseren Anwendern, wie das t├Ągliche Arbeiten verbessert werden kann

  • Der Aktivierungsserver l├Ąuft typischerweise in einer anderen Zeitzone. Wenn Sie jetzt auf die Daten zugreifen, k├Ânnen Sie alle Informationen in der eigenen Zeitzone anschauen
  • Einen Schl├╝ssel erstellen - ein Hyperlink erm├Âglicht direkt zu den Schl├╝ssel Details zu navigieren
  • Verbesserte automatische Dokumentation wenn die Schl├╝sselnutzung ge├Ąndert wird
  • Kundenname in der Titelzeile der Lizenzdatei


Vollst├Ąndige ├änderungshistorie


 

Version 5.4

Die Haupt├Ąnderung ist in Version 5.4 erfolgt. Wir haben Monate investiert, um 2 Ziele zu erreichen

  • Verbesserte Geschwindigkeit f├╝r Kunden, die mehr als 5000 Transaktionen pro Monat haben
  • Das beste verf├╝gbare System bez├╝glich Verf├╝gbarkeit und Datenverlust

Verbesserte Geschwindigkeit
Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir jedes einzelne SQL Statement gepr├╝ft und ├änderungen vorgenommen, um die Geschwindigkeit zu verbessern. TABs f├╝r die Ansichten der Listen im Bereich Daten-Management wurden dazu gef├╝gt - z.B. Metriken und Lizenzdateien sind eine separate Option bei Transaktionen. Die neue intelligente Suche findet die Daten f├╝r typische Suchbegriffe wie Seriennummer oder E-Mail Adresse viel schneller.

Verf├╝gbarkeit und Datenverlust
Wir haben bereits Amazon RDS mit dem MS-SQL Server benutzt. Allerdings kann eine noch bessere Verf├╝gbarkeit und Ausfallsicherheit mit der Amazon eigenen Datenbank - Aurora - erzielt werden.

Amazon Aurora wurde entwickelt, um mehr als 99,99 % Verf├╝gbarkeitbereitzustellen. Die Wiederherstellung bei physischen Speicherausf├Ąllen ist transparent, und das Instance-Failover dauert normalerweise weniger als 30 Sekunden. Der Speicher von Amazon Aurora ist fehlertolerant und behebt Probleme automatisch. Sechs Kopien Ihrer Daten werden in drei Availability Zones repliziert und fortlaufend in Amazon S3 gesichert.